Studie zur frühkindlichen Sexualerziehung

Im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit führen wir von November 2018 bis April 2019 eine wissenschaftliche Studie zu Themen der Erziehung und der sexuellen Aufklärung von Vorschulkindern (4 – 6 Jahre) durch. Themen der Sexualaufklärung für Kinder in diesem Alter sind z. B. die Wahrnehmung und das Verständnis des eigenen Körpers, das eigene und das fremde Geschlecht sowie die Themen Schwangerschaft und Geburt.

So können Sie sich beteiligen

Die Studie ist in mehrere Teiluntersuchungen gegliedert und bei jedem dieser Abschnitte benötigen wir Ihre Unterstützung.

1. Online-Fragebogen für Eltern

Uns interessieren die verschiedenen Meinungen, die Eltern mit Kindern zwischen 4 und 6 Jahren zu Themen der frühkindlichen Sexualaufklärung vertreten. Auf einem Online-Fragebogen werden Eltern von Vorschulkindern in Kürze an dieser Umfrage teilnehmen können.
 
 
 
 

2. Ausführliche Gespräche mit Eltern

Im Rahmen von persönlichen Interviews mit Eltern von Vorschulkindern möchten wir mehr über den Umgang mit dem Thema Sexualerziehung bei Vorschulkindern erfahren. Die Interviews finden im Frühjahr 2019 bei uns im Institut in Berlin Zehlendorf statt. Interessenten können sich im Rahmen des Online-Fragebogens unverbindlich für eine Teilnahme vormerken lassen. Die Auswahl der Gesprächsteilnehmer erfolgt voraussichtlich im Januar 2019. Die Teilnahme wird mit einer Aufwandsentschädigung von 50 € pro Teilnehmer vergütet.
 

3. Ausführliche Gespräche mit Erziehenden

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelte speziell für den Einsatz in Kitas verschiedene Materialien, die Erzieherinnen und Erzieher bei der Sexualaufklärung unterstützen sollen. Uns interessiert, ob und wie diese Materialien in Kitas eingesetzt werden und was Erziehende mit und ohne Vorerfahrung von den Materialien halten. Die Gespräche finden bis Januar 2019 in unserem Institut statt und dauern ca. 1,5 Stunden. Teilnehmende erhalten eine Aufwandsentschädigung von 50 €. Bei Interesse können Sie jederzeit einen unverbindlichen Termin mit dem Verantwortlichen für die Feldarbeit – Jan Herfert – unter den untenstehenden Kontaktdaten vereinbaren oder Rückfragen stellen.
 

4. Teilnehmende Beobachtungen in Kitas

Hierzu würde sich ein/e Erzieher/in aus der Kita gemeinsam mit einem Kind (4 – 6 Jahre) mit den Materialien zur Sexualerziehung beschäftigen. Die Beobachtung dauert etwa 30 Minuten und findet an einem frei wählbaren Termin zwischen November 2018 und Januar 2019 vor Ort in der Kita statt. Sie wird von der Forschungsleiterin protokolliert und aufgezeichnet. Als Dankeschön bekommt die Kita die gesamte Materialsammlung von der BZgA geschenkt. Im Vorfeld würden wir einen Termin zur Planung und zu einem kurzen Vorgespräch mit den Eltern des Kindes vereinbaren. Interessierte Kitas können sich unverbindlich mit dem Feldleiter Jan Herfert in Verbindung setzen.

Das Team von House of Reseach bedankt sich herzlich für Ihre Unterstützung.

Feldleitung: Jan Herfert
E-Mail: j.herfert@house-of-research.de
Telefon: 030-700 103 113

Projektleitung: Diana Mirza
E-Mail: d.mirza@house-of-research.de
Telefon: 030-700 103 117

Eine Studie im Auftrag von:
Logo-BZgA

genutzte Bilder von:
© Rawpixel.com/Fotolia | © Robert Kneschke/Fotolia
© Robert Kneschke/Fotolia | © Photographee.eu/Fotolia