Casting ohne Grenzen


Beleidigungen und Beschimpfungen der Kandidaten durch die Juroren, sexualisierte Darstellung von Frauen, suggestive Kameraführung, mit der Teilnehmer bewusst ungünstig darstellt werden – all das gehört zum Repertoire von Castingshows wie – allen voran – RTL‘s „Deutschland sucht den Superstar“.

Der Beitrag ist im Juli 2012 erschienen in Treffpunkt 3/2012, Deutscher Sparkassenverlag, Stuttgart




Chancen und Aufgaben Sehen. Menschen und Märkte Verstehen. Wissensbasiert erfolgreich Handeln.





 
Veröffentlichungen
Veröffentlichungpublication