08.10.2015

Digitalisierung im Katastrophenschutz


Die Digitalisierung betrifft nicht nur Medien sondern alle Lebensbereiche. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Betreiber kritischer Infrastruktur (KRITIS) stellen sich den neuen Anforderungen und stehen vor nicht minder weniger Fragestellungen als die Medienwelt.

Das war am 6. und 7. Oktober 2015 deutlich auf der Critical Communications Expo 2015 unter der Schirmherrschaft von Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport und Bürgermeister von Berlin, zu spüren.

House of Research unterstützte die Diskussion um die Digitalisierung in der Katastrophenvorsorge durch die Entsendung eines Mitarbeiters an den Stand des Notfunkreferats des Deutschen Amateur Radio Clubs. So konnten erste Hand Erfahrungen mit empirischer Forschung, Technologientwicklung und Implementierung von Notkommunikation in Kriegs- und Krisengebieten weitergegeben werden.

House of Research nimmt zivilgesellschaftliches Engagement ernst und forscht auch an der Schnittstelle von Organisationsentwicklung und Notkommunikation.




Chancen und Aufgaben Sehen. Menschen und Märkte Verstehen. Wissensbasiert erfolgreich Handeln.





 
News-Beitrag
News-Beitragnews-item